Heuchelei als Lebensweise

Nach der Einigung der EU-Staaten auf das neue Spitzenpersonal ist die Kritik nahezu einhellig: kraftlose, profillose Gestalten, wo starke Persönlichkeiten das geeinte Europa mutig anführen müssten. Das ist – mit Verlaub – die reinste Heuchelei. Man kann sie ganz leicht im Selbsttest enttarnen, indem man sich die missliebigste europäische Führungsgestalt als „kraftvollen“ Frontmenschen in Brüssel vorstellt. Wer von all den Kritikern möchte Silvio Berlusconi als EU-Präsidenten? Wo sind die Stimmen für den neoliberalen Gordon Brown oder den selbstdarstellenden Durchregierer Nicolas Sarkozy? Sich nur Idealfiguren auf den neuen Chefsesseln vorzustellen, hat mit der realpolitischen Praxis nichts zu tun.

Die Heuchelei beginnt allerdings bereits bei der Schaffung solcher Zentral-Posten, die eine Vision vom starken geeinten Europa verkörpern. Wären wir ehrlich, müssten wir zugeben, dass wir kein geeintes Europa sind und es auch gar nicht wollen. Deshalb schaffen wir kraftvolle Posten und besetzen sie mit politischen Schwächlingen. Gerade wir Deutsche sollten uns über diese Methode nicht mokieren, wir haben den Selbstbetrug auf verschiedenen Ebenen geradezu zur Lebensweise erhoben: Wir fordern mehrheitlich den starken Staat, der für uns in allen Lebenslagen einspringen soll, möchten ihn aber nicht mit unseren Steuern auskömmlich finanzieren und feilschen mit dem Finanzamt, dass bis die Anlage N verblasst. Wir sind Umfragen zufolge mehrheitlich für Tempolimit auf Autobahnen, ist man auf der Autobahn unterwegs, trifft man aber keinen von der limitierten Mehrheit, weil alle vor sich hin rasen. 90 Prozent der Frauen studieren sozialwissenschaftliche, philologische Fächer, Sprachen oder Kunst und beschweren sich aber später darüber, dass die Vorstände im deutschen Maschinenbau nicht zur Hälfte mit Frauen besetzt sind.

Kurz: Wir kultivieren ein gesamtgesellschaftliches Anspruchsprofil, zu dem wir durch unsere individuelle Lebensweise aber keine Beiträge leisten wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: