Schweizer Käse oder Löchrige Argumente

Die entscheidende Frage bei der Diskussion um das Schweizer Minarett-Referendum ist doch: Darf man gegen den Bau von Minaretten sein? Nun kann man diese Frage sicher unterschiedlich beantworten, Fakt ist aber, dass Meinungsverbote in einer Demokratie zum engsten Kern der Ausnahmen gehören sollten. Vorhandene Meinungen für falsch zu erklären oder gar unter der Decke halten zu wollen, ist mit Sicherheit der falsche Weg und führt am Ende eher zur Eruption als zur Besserung.

Am meisten fuchst mich allerdings das Argument, die Schweizer hätten gar nicht begriffen, wie sehr sie sich mit diesem Standpunkt schadeten. Hier wird ganz offensichtlich und unverhohlen zweckdienlicher Opportunismus gefordert.  Wenn dann auch noch auf den internationalen Handel – gerade mit der arabischen Welt – verwiesen wird, ist es ganz absurd: Ausgerechnet die arabische Welt ist das beste Beispiel dafür, wie man mit der ganzen Welt in intensivsten Wirtschaftsbeziehungen stehen kann, ohne auch nur einen Deut an seinen Lebensweise und Ansichten zu ändern. Zwischen den schönen Glasfassaden von Dubai wird kurzerhand verhaftet, wenn man angetrunken erwischt wird. Autofahrende Frauen sind in Saudi Arabien nach wie vor die Ausnahme und der Iran steinigt munter weiter Ehebrecherinnen, während er sein Öl vertickt. Weltoffenheit und Religionsfreiheit sind keine flankierende Unterstützung für gute Geschäftsbeziehungen, sondern Werte an sich.

Angesichts der Tatsache, dass es in der Schweiz wie etwa auch in Berlin mehrere hundert Moscheen ohne Minarett gibt, beantwortet sich die Frage eigentlich schon von selbst, ob der Ausrufturm neben dem Gebetshaus wirklich zum Kernbestand der Religionsfreiheit gehört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: