Broder, Biedermänner und die Brandstifter

Es ist höchste Zeit, dass die verheerende Rolle der Gebrüder Grimm bei der Vertreibung des Wolfes aus den europäischen Kulturlandschaften endlich schonungs- und tabulos aufgearbeitet wird. Kampfschriften wie „Rotkäppchen“ oder „Die sieben Geißlein“ haben in ihrer Verherrlichung anti-wölfischer Gewalt-Exzesse viel zu lange unwidersprochen den intellektuellen Nährboden für die nahezu flächendeckende Ausrottung des Wolfes (canis lupus) geliefert…

Die Debatte darüber, ob deutsche Islam-Kritiker wie Henryk M. Broder oder Necla Kelek Stichwortgeber oder gar ideelle Anstifter des Oslo-Attentäters Anders Breivik sind, ist so albern und abwegig, dass Sie eigentlich keiner weiteren Erörterung bedürfte. Schon als vor Jahren bekannt wurde, dass die Attentäter des Schul-Massakers von Beslan Musik der deutschen Gruppe „Rammstein“ auf ihren Mp3-Playern hatten, wurde im Feuilleton diskutiert, ob sich mitschuldig macht, wer gewissermaßen den Soundtrack für kranke Hirne liefert.  Damals wie heute eine abstruse Vertauschung von Ursache und Wirkung, von Täter und Zeitgenossen, auf die im Übrigen keiner gekommen wäre, hätten die Mörder ihre Gewaltphantasien mit brachialer Beethoven-Klangkulisse orchestriert.

Dass es dennoch lohnt, einige Worte zum Thema zu verlieren, liegt daran, dass die Diskussion einige interessante Streiflichter wirft. Da ist zum einen das Denkmuster vor allem linker Publizisten, dass an das Prinzip der Partisanen-Vergeltung erinnert: Ermordeten Partisanen etwa auf dem Balkan einen Soldaten der Wehrmacht, ging diese zur Vergeltung daran, das gesamte Umfeld der mutmaßlichen Täter auszulöschen, Dörfer niederzubrennen und Familien bis zum Kleinkind zu massakrieren.

Mit ähnlicher Blindwütigkeit erklären einige Multikulturalisten die argumentative Auseinandersetzung mit dem Islam zur Tat-Beihilfe, unterstellen dem Islamkritiker eine fies verschwiegene aber im Grunde zwangsläufige Weiterdenke hin zum Mordgelüst und plädieren damit in der Konsequenz für ein präventives, radikales Denkverbot in von ihnen selbst abgesteckten Bezirken. Wer nach Erklärungen dafür sucht, wie es zur Kampagne gegen „entartete Kunst“ kommen konnte, findet sie in diesem Fehlverständnis von Debatte und Verbrechen.

Die mutwillige Umdeklarierung des Mit-Denkers zum Mit-Täter legt freilich gerade in der Islam-Debatte einen heiklen Rückschluss nahe, den die Kritiker der Islam-Kritiker nicht wollen können: Wenn die konsumierte intellektuelle Software von Terroristen grundsätzlich mit auf die Anklagebank gehört, muss der Koran logischerweise neben islamistischen Attentätern auf die Richtstatt. Der gravierende Unterschied ist allerdings: Es ist nicht bekannt, dass Broder, Kelek & Co. jemals zu Kreuzzügen, Flugzeug-Attacken oder dem blutigen Kampf gegen Muslime aufgerufen hätten. Ein Umstand, auf den man eigentlich nicht eigens hinweisen muss. Eigentlich.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

9 Antworten to “Broder, Biedermänner und die Brandstifter”

  1. Schokoriegel Says:

    Wieso wäre keiner bei Beethoven auf dei Idee gekommen, diesen verantwortlich zu machen? Siehe „A Clockwork Orange“! 😉

    Gefällt mir

  2. uniquolol Says:

    “…Da ist zum einen das Denkmuster vor allem linker Publizisten…”

    Genau! – Es handelt sich doch eher um ein psychologisches Problem. Die vereinigte Linke hat die Schlappe im Kampf gegen Sarrazin, den ihr die Bevölkerung damals eingebrockt hat, noch lange nicht verdaut. Sie brennt daher seit langem auf Revanche, Breivik ist hier nur ein (willkommenes) Mittel zum Zweck…

    Siehe auch bei SPON:
    Matthias Matussek – “Entwarnung: Papst doch kein Terrorist!”
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,778795,00.html

    Gefällt mir

  3. Deutsche Bürgerin Says:

    Bei all dem gedankenpolizeiartigen Irrsinn, der derzeit durch einige Feuilletons geistert, drängt sich mir der Gedanke auf, daß der linke, von Selbsthaß zerfressene Deutsche es geradezu bedauert, daß Breivik kein Deutscher ist.
    Nicht auszudenken, was hier los wäre, wenn Breivik tatsächlich Deutscher wäre!
    (Vielleicht entdeckt noch jemand „deutsche Gene“ bei ihm. Dann wäre die Genetik hochwillkommen.)

    Gefällt mir

  4. Eszmek Says:

    wieder einmal wird von allen seiten der medien verschwiegen das die palestinensa von den Westen USA und Israel unterdrückt werden. Wir muslime werden täglich hier in deuschland beleidigt und diskrminiert und untadrückt!!!
    Endlich sagen einige mutige Männer was ist und das nicht der Islam der wahre unterdrücker ist sondern der westen und Broder.
    WARUM gibt es jetzt in Israel so viel Proteste? Weil sie nich mehr mitmachn wolln mit den Lügen vom Westen und USA.
    Wir Muslime wolln Frieden und selbsbestimmung.
    der koran sagt das Islam ist die beste religion und mohammed der beste profet.In schallah erst wenn wir so leben wie koran will und die hassprediga wie Broder und Sarazin von allah bestraft werden dann wird es frieden und fortschritt geben.
    wir müssen alle zusammen gegen den Propaganda und Verschwörung von den Untadrückern kempfen!!

    Gefällt mir

  5. aron2201sperber Says:

    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Rechtspopulismus-Kritiker wie Misik & Co die Verantwortung für den Mord am Pim Fortuyn übernommen hätten:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/08/05/der-vergessene-tod-eines-rechtspopulisten/

    Gefällt mir

  6. Katharina Says:

    Mich hatte die Denunziationshatz auf Herrn Broder, Frau Kelek und alle kritischen berichtenden Geister unserer Gesellschaft ebenfalls an die Hatz der Nationalsozialisten auf ‚entartete Künstler‘ erinnert.
    Zum Glück stossen die Denunzianten und Propagandisten des Denk- und Kritikverbots auf erheblichen Widerstand.

    Gefällt mir

  7. Bernd Says:

    hey Eszmek, und was ist mit uns Christen, sollen wir alle zum Islam „konvatieren oda was“? 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: