Teil 6: Wimmelnde Wichte überall

OSLO    Kilometer         993:     Der dichte Nebel, der gleich hinter Göteborg begonnen hat, ist ein idealer Ort für Nisse. Irgendwo da draußen müssen sie sein. Nur sehen lassen sie sich nicht. Schneefelder ziehen sich neben der Straße hin, und die Scheinwerfer schneiden enge Milchglas-Tunnel in den Dunst. Nisse bevölkern nach hiesiger Vorstellung nahezu alle Lebensräume. Neben den Weihnachtsnissen gibt es welche in Kirchen, im Garten, Skovnisse findet man überall in der Natur, Schiffsnisse ähnlich den deutschen Klabautermännern an Bord, und sogar für Druckfehler gibt es welche. Der Name soll angeblich ebenfalls von jenem Nikolaus abgeleitet sein, der erst ein guter Hirte, dann heilig und heute ein international operierender Geschenkzusteller ist.

Die Dänen freilich haben viele andere Geschichten, wie es zur Entstehung der Nisse gekommen sein soll – fast immer hat es damit zu tun, dass einer nicht hilfsbereit zu anderen war und deshalb auf ewig selbst in einen kleinen Helfer verwandelt wurde. Der allerdings ist kein willenloser, stets dienstbarer Geist aus der Flasche, sondern will sehr wohl ordentlich behandelt werden. Andernfalls spielt er seinen Menschen mehr oder weniger üble Streiche.

Das Interessante daran ist, auf welch liebevolle und großzügige Weise die Skandinavier ihre raue, oft abweisende und bedrohliche Umwelt mit allerlei Wesen beleben. Jene Kobolde, die in den Bilderbüchern des Schweden Sven Nordquist so wunderbar wuseln und den Garten von Petterson und Findus bevölkern, machen durch die Vorstellung ihrer Anwesenheit selbst düstere Schluchten und eisige Fjorde weniger furchteinflößend. Wer glaubt da, es sei ein Zufall, dass der amerikanische Grafiker Haddon Sundblom als Sohn skandinavischer Auswanderer1931 den ersten rot-weißen Weihnachtsmann für Coca- Cola zeichnete?

In Gedanken zumindest, bin ich Weihnachten und seinen Männern schon dicht auf den Fersen. Nur Beweisfotos kann ich leider nicht vorlegen, weil die Vororte von Oslo nicht mal im Winter besonders romantisch sind. Schon gar nicht im Feierabendverkehr. Amerikanische Vorort-Straßen, Flachdach-Hallen und Neubau-Areale. Schon kurz nach Mittag ziehen sich die Schatten länglich und verschaffen den finsterenEcken Zuwachs. Und hin und wieder, im Vorbeifahren, in den Augenwinkeln, könnte da wer grinsend gestanden haben. Nur wenn man den Kopf dreht, ist keiner (mehr) da. Oder ist das schon der Koller? Zum Troll mit den Nisse!
(morgen mehr)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

7 Antworten to “Teil 6: Wimmelnde Wichte überall”

  1. Inga-Lill Says:

    Lieber Sucher,
    War da heute ein Bösewicht am Werk? Zweimal derselbe Eintrag! Betrug!
    Eine Verfolgerin

    Gefällt mir

  2. EJ Says:

    Ja, schade. Leider ist die Illusion damit ganz hin. Allerdings hat schon der viele Nebel misstrauisch gemacht. (Im Prinzip haben Sie ja nix gesehen auf Ihrer Reise.) Mit der Freigabe der falschen Folge ist nun aus dem Roadmovie vollends ein Schreibtisch-Movie geworden. (Übrigens, der RSS-Feed hat richtig die falsche, die richtige Folge dann aber fälschlicherweise nicht mehr geliefert.)

    Gefällt mir

    • ralfschuler Says:

      Tut mir leid. Allerdings ist es auch während der Fahrt nicht immer möglich, chronologisch zu schreiben. Manchmal ist man abends einfach zu fertig im Hotel, dann schreibt man am nächsten Tag eine Folge nach. Den Nebel können Sie mir aber nicht vorwerfen, ich würde ihn sogar eher als ein Bild des Ungewissen sehen, in das man sich da aufmacht. Jedenfalls hat das Projekt ja ohnehin das Problem, dass die ersten Kilometer bis Oslo sich im Grunde wenig vom wahrnehmbaren Alltag daheim unterscheiden: Stadt, Land, Autobahn. Da spielt sich mehr im Kopf ab. Aber lassen Sie sich überraschen. Es geht ja noch weiter.

      Gefällt mir

  3. geschichtswerkstatt Says:

    Na hier in D wimmelt es auch nur so von VersäumNissen, MißverständNissen und anderen ÄrgerNissen und so.

    Gefällt mir

  4. Hakan Says:

    Netter Blog, ich komme jetzt regelmaessig

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: